Der Narrehnhof

Das Vereinshaus vom SCC e.V. - Lauchhammer Strasse 16a - 01987 Schwarzheide

Seit Donnerstag, 03.06.2004 ist der Schwarzheider Carneval Club e.V. im Besitz des Hauses in der Lauchhammer Strasse 16a in Schwarzheide, welches vormals das Gasthaus 'SOCHER' beherbergte, zuletzt als Turnhalle genutzt worden ist und dann leer stand.
Passend zum symbolischen Preis, den die Kommune verlangte, überreichte Bürgermeister Bernd Hübner den symbolischen goldenen Schlüssel an den Präsidenten Dr. Hubert Lerche.
Zur Feier des Tages hisste die Fahnengarde im Angesicht der stramm stehenden Närrinnen und Narren das Vereinstuch.

Ausnahmsweise schallte der dreifache Ruf «Zschornegosda Helau!» mal außerhalb der fünften Jahreszeit.

Der Bürgermeister übereignete das Gebäude einem Verein, der aufgrund seiner karnevalistischen Leistungen schon oft « für Furore gesorgt » und den « Namen Schwarzheide weit über die Grenzen der Stadt » getragen habe.
Einen derartigen Eigentümerwechsel, so Bernd Hübner, gab es nach der Wende noch nicht.
Beinahe wäre dieser auch geplatzt.
Nur eine knappe Mehrheit im Parlament war dafür, das etwa ein Jahrhundert alte Gebäude mit hohem Sanierungsbedarf mehr oder weniger zu verschenken.
Die Gegner verwiesen auf die notwendige Gleichbehandlung der Vereine.
Doch die Stadt ist froh, diesen Klotz am Bein endlich los zu sein.
Trotz mehrfacher bundesweiter Ausschreibungen wollte diesen Bau niemand haben.
Das Interesse des Vereins sei da gerade recht gekommen.
Selbst bei einem Abriss dieses erhaltungswürdigen Gebäudes und Verkauf des Grundstückes als Bauland wäre die Stadt nach Angaben des Bürgermeisters nur mit einem Minusgeschäft aus der Sache herausgekommen.

Unterdessen freuen sich die Narren das sprichwörtliche Loch in den Bauch.
Nie hätten sie von einem eigenen Domizil zu träumen gewagt.
Dr. Hubert Lerche und sein Gefolge hoffen nun, dass die alten Karnevalzeiten zurückkehren.
Denn die Wandelhof-Partys sind in Schwarzheide zur Legende geworden.
Als der SCC dem Diskotempel weichen musste, begann das Wanderleben.
Nie mehr wurden das einstige Flair und die Stimmung erreicht.
Die vorangegangene Gespenster-Session habe schon wieder einen leichten Aufschwung gebracht.
Das soll künftig noch besser werden.
Die Vereinsmitglieder und Sponsoren haben mit der Umgestaltung bereits begonnen.
Spätestens bis zum 11.11.2004 sollen die grundlegenden Arbeiten erledigt sein.
Der Sanitärbereich, der Getränkeausschank, die Heizung und die Kanalisation sind bis dahin zu erneuern.
Außerdem entsteht hinter dem Haus ein Parkplatz.
Vielleicht schon ab September/Oktober können dort auch Familien-, Vereins- und andere Feiern und Veranstaltungen stattfinden.
Künftig wollen die Schwarzheider Karnevalisten ihr neues Zuhauses in jedem Jahr ein Stück weiter ausbauen.
Ihnen schweben unter anderem eine große Bühne und Emporen für mehr Gästeplätze vor.

Eines ist jedoch jetzt schon sicher; das « Wanderleben » des SCC ist endgültig vorbei.

Bericht: M.Feller ( LR vom 05.06.2004 )
Foto: S. Rasche



..... zurück

! Akzeptieren

Wir verwenden Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität unseres Angebotes bieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren - durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Außerdem möchten wir sie bitten, entsprechend der geltenden Datenschutzverordnung (DSGVO), sich kurz Zeit zu nehmen und die Inhalte unserer Datenschutzerklärung durchzulesen.

ANZEIGE SCHLIESSEN

SCC-News zum Coronavirus


Liebe Karnevalfreunde, liebe Gäste, liebe Narrenhof-Mieter, liebe Eltern,

seit dem 13.03.2020 sind entsprechend einer Allgemeinverfügung der brandenburgischen Landesregierung (MSGIV) Veranstaltungen ab 1000 Personen in Brandenburg untersagt und ab 100 Personen anzeigepflichtig.
Zudem hat die brandenburgische Landesregierung im Rahmen einer Sondersitzung die Aussetzung des Schulbetriebes ab Mittwoch, 18. März 2020, beschlossen.
( siehe auch http://www.osl-online.de )

Wir als SCC können und wollen uns diesen Regelungen und Hinweisen nicht entziehen.
Die Gesundheit aller Mitglieder, des Personals und unserer Gäste zu schützen ist auch für uns sehr wichtig, schließlich möchten wir noch ganz viele wunderbare Momente mit Euch allen erleben.
Es geht bei all diesen Maßnahmen um die vorsorgliche drastische Reduzierung persönlicher sozialer Kontakte um einer Verbreitung einer Infektion aktiv entgegenzuwirken.
Wir haben sowohl ein behördliches Verbot zur Durchführung von öffentlichen und privaten Veranstaltungen in unserem Vereinsgebäude und durch die Schul- und Kita-Schließungen auch die Pflicht des gleichen Handels gegenüber unseren Kindern und Jugendlichen im Verein.

Der BGB-Vorstand des SCC hat somit am 15.03.2020 in einer Zusammenkunft folgende Regelungen beschlossen, die ab sofort bis auf weiteres aber mindestens bis zum 19.04.2020 gelten (falls der Zeitraum erweitert werden muss, werden wir alle zeitnah darüber informieren) und folgendes für uns als Verein sowie für Mieter, Gäste und Personal des SCC-Narrenhofes beinhalten:

Wir bitten um euer Verständnis und etwas Geduld, damit auch wir als SCC die Situationen rund um unseren Vereins- und Narrenhof-Betrieb immer wieder neu beurteilen und damit die richtigen weiteren Entscheidungen treffen können.
Bis dahin, bleibt bitte alle gesund!

Auf unseren elektronischen sozialen Kontaktwegen, E-Mail oder per Post sind wir jederzeit erreichbar.
Vielen Dank.

Bis bald „ZSCHORNEGOSDA HELAU!“

Martina Ehmke, Maik Woraschk, Detlef Lücke
Schwarzheide, 15.03.2020

ANZEIGE SCHLIESSEN